Wanderungen zum Valtenberg (Tageswanderung)

warte ...

Variante 1 - alles zu Fuß/Rad ca. 20 km.

 

Vorweg gleich eins. Es gibt jederzeit die Möglichkeit auf eine der anderen Varianten wechseln, wenn es zu anstrengend wird.

 

Also wir starten und gehen auf dem Wanderweg mit dem gelben Strich in Richtung Putzkau warte ....

Nach 2,8 km erreichen Sie die Kirche zu Putzkau (Bild 1). Unterwegs gibt es genügend Rastmöglichkeiten.

 warte ... warte ...

Von hier aus geht es über die Wesenitzbrücke auf den 'Mühlenweg' und dann im Ort entlang auf der 'Neukircher Straße'. Keine Angst - Sie werden kaum ein Auto treffen. Nach 3,1 km geht es nach rechts auf die 'Schenkhäuserstraße'. warte ... Während der gesamten Wanderung haben Sie den Valtenberg, Ihr Ziel, im Blick.

Nun verlassen wir den Ort und finden am Weg nur noch einzelne Häuser. Über die Wesenitz wandern wir die 'Schenkhäuserstraße' entlang mitten warte ...durch traumhafte Felder, in denen wilde Korn- und Mohnblumen wachsen. Hinter uns und vor uns bieten die oberlausitzer Berge eine wunderschöne Kulisse. Die nächste Straße, die 'Hauptstraße' (hier werden Sie übrigens auch keine Autos vorfinden) biegen wir nach links ab. Zwischen paar Häuschen durch führt uns der Weg bis zu 'Bahnhofstraße'. Diese führt uns nach 2,7 km zum Neukircher Bahnhof West. Dieser könnte Start- oder Endpunkt der Wanderung sein, wenn Sie eine andere Variante wählen. warte ...

Hier setzen jetzt Variante 2 und 3 an:

Die, die mit dem Zug (Abfahrt in Schmölln, 2,3 km Fußweg zum Bahnhof) bis zu Bahnhof Neukirch West gefahren sind oder hier ihr Auto geparkt haben, sind herzlich willkommen, den letzten Abschnitt des Hinweges zu bewältigen.

Bis hierher waren kaum Anstiege zu bewältigen. Nun, der Valtenberg ist 589 m hoch und Sie stehen in ca. 370 m Höhe. Was bleibt? Richtig ein Anstieg. Zwei Varianten bieten sich Ihnen. Der kurze Anstieg (mit einem grünen Strich markiert und für Radfahrer ungeeignet ), der Sie nach ca. 1,4 km auf den Berg führt oder der "Umweg", der das Ziel nach 5 km erreicht. Letzterer führt Sie außerdem am Lokal Valtentalsee vorbei und bietet Rastmöglichkeiten auf zahlreichen Bänken (teilweise mit Tischen).warte ...

Oben angekommen erwartet Sie eine einfache, gutbürgerliche Küche in einer gemütlichen Gaststätte. Die Kinder können auf dem Spielplatz toben und Sie können, je nach Wetterlage draußen oder drinnen rasten. Vom Turm aus haben Sie den Überblick - bei guter Sicht bis ins Erzgebirge. Gravierte Metalltafeln zeigen Ihnen, was Sie sehen.

 

Variante 4 - über das Gasthaus 'Grüne Tanne' Busfahrplan Linie 264
(mit BUS oder PKW erreichbar, der beschriebene Weg ist für Radfahrer ungeeignet!)

warte ... warte ...
Mo-Do. + So 11:00 - 22:00 / Fr + Sa. 11:00 - 24:00

 

Weg zur BUS-Haltestelle Bischofswerda Süd:

(1,75 km: Richtung Bischofswerda über Wesenitz, links auf die 'Maximilian-Kolbe-Straße', diese immer gerade aus bis in die 'Stadtrandsiedlung', rechts gehen, dann  kurz auf der 'Putzkauer Straße' und sofort auf die 'Ringstraße', diese gehen Sie bis sie nach rechts abbiegt. Sie gehen aber rechts den Fußweg und können schon eine Bushaltestelle sehen - die falsche aber -> überqueren Sie die B98 und gehen Sie in Richtung Stadt. Sie sehen die richtige Haltestelle.) - oder fahren mit dem Stadtbus, dessen Haltestelle ist von unserem Ferienhaus ca. 400m entfernt (ins Dorf, dann Richtung Schmölln). warte ...

 

Sie stehen in der Nähe der Kirche zu Putzkau, die Sie wie im ersten Abschnitt der Variante 1 beschrieben, erreicht haben.

Sie folgen der gelben Wegmarkierung, überqueren die Bundesstraße (B98) und gehen den 'Steinweg' entlang. Schon nach ca. 400 m verlassen Sie den Ort und befinden sich auf einem Wanderweg zwischen Feldern und teilweise am Wald. Bald finden Sie ein überdachte Bank zu Rast und einer Informationstafel. Dann ist der Weg wieder asphaltiert. Nach einer Schranke, die den Autoverkehr verhindert, überqueren Sie die Landstraße und gehen gerade weiter bis sich die schmale Zufahrtsstraße gabelt. Wer in das Gasthaus zur Grünen Tanne möchte biegt nach rechts ab und erreicht dieses nach ca. 1 km per Waldweg. Die anderen bleiben links und gehen auf die "Vogelhäuser" zu, dort findet man nach 500 m eine weitere Bank (X) zum rasten. warte ...

Die, die mit dem PKW (es gibt genügend Parkplätze am Gasthaus) oder mit dem Linienbus zum Gasthaus kamen, steigen hier in die Tour ein. Vom Gasthaus aus ist der Weg zum Valtenberg ebenfalls ausgeschildert. Nach ungefähr 1 km treffen Sie ebenfalls auf die Bank (X). Ab hier geht es durch den Wald und Sie sollten wenigstens feste Schuhe tragen. Der letzte Abschnitt ist ein langer Anstieg. Nicht steil, aber stetig. Wer eine Rast braucht, findet nach weiteren 3,1 km eine Sitzbank. Von dort an geht es etwas steiler den so genannten 'Rückenweg', einem befahrbaren (für die Öffentlichkeit gesperrten) Weg hinauf. Sie bleiben kurz auf einer Höhe um sich zu erholen und dann kommt die letzte mit einem roten Punkt markierte Bergetappe, die es noch mal in sich hat - Geschafft.warte ...

Variante 5 - Mit dem Zug zum Bahnhof Neukirch Ost:

So wie in den Varianten 2 und 3 schon kurz erwähnt, gehen Sie nach Schmölln auf den Bahnhof, den Sie nach 2,3 km erreichen.

Auch hier finden Sie Hinweisschilder für Ihre Wanderung. Gehen vom Bahnhof weg in Richtung Bahnschranken, überqueren die Bahnlinie und gehen sofort wieder rechts auf der 'Karl-Berger-Straße' dem ausgezeichneten Wanderweg nach. Auch hier ist kaum Autoverkehr zu erwarten. Nach 2 km erreichen Sie die kleine Gaststätte 'Waldschlößchen'.warte ...

Variante 6 - Mit dem PKW bis zum 'Waldschlößchen':

Alternativ können Sie auch mit Ihrem PKW bis zu diesem Gasthaus  fahren. Parkplätze sind reichlich vorhanden.

Der letzte Stück muss aber zu Fuß oder per Rad erledigt werden. 3 km asphaltierter Wanderweg sollten kein Problem darstellen. Dennoch müssen Sie die Höhe meistern. Ca. 160 Höhenmeter bleiben, bevor Sie den Berg erreicht haben. warte ...

Variante 7 - mit dem Bus nach Berthelsdorf (Erbgericht)
Busfahrplan Linie 264
warte ...
zur Internetseite ...

 

Zuerst müssen Sie zur Bushaltestelle Bischofswerda Süd gelangen. Dafür gibt es 2 Möglichkeiten: ersten Sie gehen hin

 

Weg zur BUS-Haltestelle Bischofswerda Süd:

(1,75 km: Richtung Bischofswerda über Wesenitz, links auf die 'Maximilian-Kolbe-Straße', diese immer gerade aus bis in die 'Stadtrandsiedlung', rechts gehen, dann  kurz auf der 'Putzkauer Straße' und sofort auf die 'Ringstraße', diese gehen Sie bis sie nach rechts abbiegt. Sie gehen aber rechts den Fußweg und können schon eine Bushaltestelle sehen - die falsche aber -> überqueren Sie die B98 und gehen Sie in Richtung Stadt. Sie sehen die richtige Haltestelle.) - oder fahren mit dem Stadtbus, dessen Haltestelle ist von unserem Ferienhaus ca. 400m entfernt (ins Dorf, dann Richtung Schmölln).

warte ... Busfahrplan Stadtlinie C

 

Der Bus fährt in Richtung Neustadt i. Sa. vorbei am Gasthaus 'Grüne Tanne' (Sie erinnern sich? - Variante 4) und Sie sollten am Erbgericht in Berthelsdorf aussteigen (Hinweis: Das ist eine sehr empfehlenswerte Gaststätte).

6,4 km Fußweg liegen vor Ihnen. Radfahrern wird dieser Weg nicht empfohlen. Diese könnten andere Varianten einer Wanderkarte entnehmen, die ebenfalls hier beginnen.

Sie überqueren die Straße und gehen in die Richtung, aus der Sie mit dem Bus kamen. Die Straße heißt 'An der Lohe'. Nach 500 m geht es rechts ab. 'Valter' heißt die Straße. Nach weiteren 400 m sind Sie aus den Häusern heraus und können nach links einen herrlichen Blick über die Landschaft genießen. Um das zu vereinfachen, finden Sie nach weiteren 400m eine Sitzbank. Ob nötig oder nicht - machen Sie eine Rast und erfreuen Sie einfach an dem, was Sie sehen.

Nach der Pause geht es weiter, uns zwar nach links. Sie kommen auf eine herrliche Straße, teils aus Betonplatten teil aus Asphalt. Wie in einer anderen Welt - ideal zum für einen Spaziergang am Abend (Vormerken!) und für Radfahrer. (In der warte ... ist dieser Weg mit grüner Farbe gekennzeichnet). Wir wollen aber auf den Berg, also nach 200m nach rechts weg. Den Valtenberg haben Sie schon lange entdeckt. Sie gehen fast in seine Richtung. Eine Allee zwischen Wiesen und Felder mit Apfelbäumen benutzen Sie fast 1,6 km lang. Wieder könnten Sie auf einer Bank rasten. Es geht in den Wald, den Hohwald.

warte ...

Immer gerade aus (Bild links!) auf dem Hauptweg, der mittlerweile auch als Reitweg gekennzeichnet ist. 800m weiter gabelt sich der Weg. Sie bleiben links. Es geht ca. 1,9 km bergan. Sie haben die 'Spinne' erreicht. Es kreuzen sich 6 Wanderweg hier. Gleich neben der "Kreuzung" ist eine weitere Bank.warte ...

 

Der letzte Abschnitt folgt und ist dem letzten Abschnitt der Variante 8 gleich. Weiter...

 

Variante 8 - Mit dem Auto zur 'Hohwaldschenke' - 2,6 km Wanderung:

Diese Wanderung wohl die einfachste. Die relativ hoch gelegene 'Hohwaldschenke' (450 m hoch) ist der Ausgangspunkt. Der Höhenunterschied ist also nicht so groß. Das Problem ist die Parkmöglichkeit: Der Parkplatz ist Privatgrund und gehört zu dieser Gaststätte. Er ist nur zu den Öffnungszeiten und für Gäste nutzbar. Die freundlichen Wirtsleute haben eine besondere Möglichkeit für Wanderer: Sie verkaufen Ihnen einen Gutschein, wenn Sie Ihr Auto auf den Parkplatz stellen. Kehren Sie dann irgend wann (z.B. auf dem Rückweg) ein, dann können Sie diesen einlösen, wenn nicht, dann sind das Ihre Parkplatzgebühren.

Zur Wanderung. Radfahrer fahren die Staatstraße in Richtung Neustadt den Berg um die 300m hinab und biegen dann nach rechts auf den Radweg, der als solcher ausgeschildert ist. Die Fußgänger können abkürzen. Der Wanderweg ist mit einem gelbem Strich markiert und führt links an der Gaststätte vorbei. Nach ebenfalls 300m Waldweg treffen Sie auf befestigten Radweg. Dieser führt Sie leicht ansteigend am 'Angstberg' vorbei zur 'Spinne', der schon in Variante 7 erwähnten Kreuzung von sechs Wanderwegen. warte ...

(Fortsetzung Variante 7)

Sie gehen nach links auf dem mit einem blauen Strich markierten Kreuzweg. Schon nach 600m knickt dieser nach rechts weg.
Radfahrer oder Interessenten der Wesenitzquelle biegen nach rechts ab (hier eine weitere
warte ...). Aber Sie gehen gerade aus. 400m weiter erreichen Sie einen weiteren Wegknoten und auch das Endstück des unter Variante 4 beschriebenen Weges. Dem roten Punkt folgen Sie nach rechts und erreichen den Gipfel.

Variante 9 - Mit dem Auto zum 'Waldhaus' - 3,5 km Wanderung:

Mit dem Auto fahren Sie am besten auf der B98 in Richtung Oppach (Putzkau, Neukirch, Ringenhain, Steinigtwolmsdorf) und biegen an der Ampelkreuzung in Steinigtwolmsdorf rechts ab. Nach reichlich 2 km finden Sie rechts die Gaststätte 'Waldhaus'. Hier können Sie problem- und kostenlos parken und wer will erst mal einkehren. Die Wanderwege sind wieder ausgeschildert. Ihr Ziel heißt Valtenberg. Ein gelber Strich führt Sie.

Zuerst geht es zwischen Wiesen entlang und dann im Wald weiter. Ungefähr in der Mitte, also nach 1,7 km, gelangen Sie auf eine festen befahrbaren Weg (Zufahrt zum Valtenberg - keine Panik: dieser Weg ist für die Öffentlichkeit gesperrt). Das letzte Stück könnte Ihnen bekannt vorkommen, wenn Sie die "sanftere" Möglichkeiten der Variante 2 oder 3, sowie einer der Varianten 4 oder 5 kennen. Es geht nochmals 1,8 km bergan.

 

Wer will kann natürlich jederzeit variieren.

Rückwege: Jede beschrieben Variante führt Sie auf den Valtenberg. Wanderwege sind keine Einbahnstraßen. Also können Sie jede Variante auch als Rückweg benutzen. Die mit dem PKW oder BUS, oder Bahn unterwegs sind müssen natürlich die entsprechende Möglichkeit auswählen und den Fahrplan kennen.

Eine Wanderkarte ist in Bischofswerda erhältlich.

letzte Änderung am: