Wanderung zum Ganitdorf Demitz-Thumitz
(ca. 6,7 km)

  • Schauschmieden in einer historischen Steinmetzschmiede
  • „Steinstarke Kräuter am Klosterberg" - eine 2-stündige „Kräutertour"
  • Steinmetzbräu - ein wohlschmeckendes Flaschenbier, hergestellt für das Granitdorf. Saisonal im August und September in den Gaststätten erhältlich.
  • Schauerpower - ein lieblicher Granitlikör mit einem Stück Granit.
  • Steinmetzbrot - ein kräftigendes Vollkorngebäck von der Bäckerei Bleschke.
  • Der Granitladen in der Nähe des Viaduktes. Hier finden Sie Kleinigkeiten und Souvenirs aus und mit Granit.
 

 
und zum Klosterberg
(394,2m)

warte ...

Start ist am Ferienhaus. Sie gehen in das Dorf und dann Richtung Schmölln. Links lassen Sie die Bushaltestelle liegen und nach weiteren 70m gehen Sie gerade aus. Der Weg ist mit 'Zum Horkaer Teich' betitelt. Dieser Teich ist unser nächstes Ziel. Sie bleiben auf der Straße für ca. 900m. Längst haben Sie den Teich linker hand entdeckt und biegen nach links auf den Wanderweg. Um den 'Horkaer Teich' finden Sie viele Bänke zum Rasten und genießen. Wer will kann diesen Weg bis hierher als ganze Wanderung ansehen und diese zum Beispiel am Abend oder Morgen als Spaziergang planen. in bequemen 15min ist man ja hier.

Diesen schönen Teich umwandert man also und kommt durch ein Tunnel. Gleich nach dem Bahntunnel ist noch ein kleiner Teich, der "Froschteich". Hier können Sie während der Laichzeit der Frösche Unmengen an Fröschen erleben. Der Weg führt ca. 100 m am Ufer entlang. Dann halten Sie sich links und es geht für weitere 100m etwas bergauf. Sie stehen auf der Verbindungsstraße zwischen Bischofswerda und Schmölln. Jetzt bieten sich Ihnen wieder zwei Möglichkeiten zu gehen. Alle Wege führen verkehrsfrei durch den "Bischofswerdaer Stadtwald". warte ...

Variante 1

Sie gehen gerade über die Straße und folgende dem Weg (braun in Karte). Der Weg wird nach ungefähr 200m für kurze Zeit so schmal, dass nur eine Person gehen kann. Dann ist der Weg wieder straßenbreit. Sie halten sich leicht links. Einer der Wege ist besonders gut zu begehen - den nehmen Sie. Jeder andere wäre auch richtig. (Wer sich nach den Himmelsrichtungen orientiert, der muss immer nach Ost-Nord-Ost gehen). Nach rund 1,5 km knickt der Weg im rechten Winkel nach links und Sie sehen eine große Bahnbrücke.

Variante 2

Sie überqueren die Bahnlinie und gehen danach sofort rechts und bleiben auf dem Weg. 500m weiter können Sie gerade aus weiter gehen oder sich links halten und dann nach weiteren 150 m rechts auf den "Amselweg" (Der Name sagt alles) einbiegen und dann bis zur Gaststätte dem Weg folgen. Diejenigen, die gerade gehen bleiben an der Bahnlinie (grüner Punkt). Wiederum nach 500m könnten Sie nach links gehen, um auf den Amselweg zu gelangen. Wer an der Bahnlinie geht, der gelangt eine große Bahnbrücke.

warte ...Da sind Sie richtig. Gleich nach dem Tunnel (Bild rechts) gehen Sie im rechten Winkel nach rechts und bleiben immer links neben dem Bahngleis. Sie haben 4km Weg hinter sich. Die eventuell ausgeschilderte Gaststätte "Amselschenke" ist seit 2015 geschlossen und bietet leider kein Zwischenziel mehr.

 

warte ...Zum Klosterberg sind es vom Standort weitere 4 km. Demitz-Thumitz finden

schon nach 2km. Sie komme direkt am Bahnhof in diesen Ort an.

(diejenigen, die den Amselweg gekommen sind, haben diese rechter Hand sehen können)warte ...

Nun gehen Sie für 1,7 km weiter neben der Bahnstrecke in Richtung Demitz-Thumitz her und erreichen dort den Bahnhof. Auch hier gibt es Bänke zum Rasten. Jetzt geht es für knapp 1 km durch den Ort. Zuerst folgen Sie der Bahnhofstraße und gelangen auf die warte ...Hauptstraße, auf die Sie in Richtung großer Bahnbrücke (Viadukt)warte ... einbiegen. Gleich unter der Brücke können Sie auch rechts auf den Wiesenweg einbiegen, wenn der Verkehr stört. In jedem Fall erreichen Sie die "Gaststätte Kmoch".

 

Dort beginnt der Aufstieg zum Klosterberg. Gleich links neben der Gaststätte . Er führt der anfangs gepflasterte Klosterbergweg aufwärts. Schon nach weiteren 300m erreichen Sie ein Denkmal mit einer Aussicht über den Ort. Dann geht es auf Waldwegen weiter bis zum Gipfel. Bänke sind am Wege wieder vorhanden.warte ...

warte ...

Die Berggaststätte Klosterberg hat Montag und Dienstag geschlossen.

Die anderen Wochentage sind Sie von 11:00 - 16:30 (und nach Absprache) herzlich willkommen.

warte ...
Auszug Speisekarte

Die Gaststätte ist mitten in Bäumen. Eine Aussicht direkt vom Berg gibt es normaler Weise nicht (Ein Turm ist vorhanden, der auf Nachfrage in der Gaststätte besteigbar ist).

Wer das nicht möchte, der geht den Wanderweg in Richtung Valtenberg ca. 600m weiter und gelangt dann linker Hand zu einem phantastischen Aussichtspunkt.

warte ...

Blick vom Klosterberg in fast 180

warte ... warte ... warte ... warte ... warte ... warte ... warte ...

 

letzte Änderung am: